Die Ursache der meisten tödlichen Bootsunfälle

schedule
GESCHRIEBEN
3 Nov 2023

Das Entdecken eines der Großen Seen von Michigan ist die unterhaltsamste Art, einen schönen Tag zu verbringen. Insgesamt gibt es vier Seen. Leider sind diese Seen bei Bootsfahrern beliebt, was die Möglichkeit erhöht, dass Sie in einen Unfall auf dem Wasser verwickelt werden.

Aufgrund der Größe vieler Schiffe und der Art der Kollision haben solche Unfälle fast immer das Potenzial, jemanden zu töten. Diese Website beantwortet die Frage: "Was ist die häufigste Ursache für tödliche Bootsunfälle?"

Wenn Sie bei einem Bootsunfall verletzt wurden oder ein Familienmitglied bei einer mit dem Boot zusammenhängenden Tragödie ums Leben kam, haben Sie möglicherweise Anspruch auf finanzielle Entschädigung.

Rechtsanwälte für Personenschäden im Bundesstaat Michigan werden Ihre Klage prüfen, um festzustellen, wer für Ihre Verletzungen oder den Tod eines geliebten Menschen verantwortlich ist.

Was ist die Hauptursache für Todesfälle bei Bootsunfällen?

Bootsfahrer sterben häufiger bei Kollisionen als bei jeder anderen Ursache. Sie könnten andere Boote oder Wasserfahrzeuge, schwimmende Menschen oder sogar unbewegliche Objekte treffen.

Wenn ein Taucher mit einem schnell fahrenden Boot kollidiert, werden sie fast sicher schwere Verletzungen davontragen, die sie töten könnten. Wenn ein Boot ein anderes Boot oder Wasserfahrzeug trifft, besteht eine gute Chance, dass jemand schwer verletzt wird oder sogar stirbt.

Wenn ein Boot auf ein festes Objekt wie einen Pier oder ein Riff trifft, könnte der Aufprall jemanden verletzen, und wenn das Schiff sinkt, könnte die Person sterben.

Was sind die häufigsten Ursachen für Bootsunfälle?

Jedes Jahr ereignen sich mehrere Bootsunfälle, und obwohl viele Umstände dazu beitragen, weisen die meisten Vorfälle gemeinsame Merkmale auf und hätten vermieden werden können, wenn der Fahrer mehr Vorsicht walten lassen hätte. Die häufigsten Ursachen für Freizeitbootsunfälle sind wie folgt:

1. Fahrlässigkeit des Fahrers:

Nach Angaben der US-Küstenwache ist die führende Ursache für Wasserfahrzeugunfälle die Unachtsamkeit des Fahrers. Fahrer müssen beim Befahren des Wassers die Sicherheit an erste Stelle setzen. Auch wenn das Bootfahren mit Freunden und Familie viel Spaß macht, ist es entscheidend, die Umgebung im Auge zu behalten, während das Boot sich bewegt.

2. Unerfahrenheit des Fahrers:

Bootfahrer müssen nicht nur mit den Schifffahrtsvorschriften vertraut sein, sondern auch mit den Eigenschaften des Fahrzeugs, das sie auf dem Wasser nutzen möchten. Die Teilnahme an einem Bootsfahrerkurs ist eine großartige Möglichkeit, um zu beginnen und zu lernen, wie man ein Boot sicher bedient. Die Absolvierung des Kurses vermittelt nicht nur ein Verständnis für alle Bootsregeln und Vorschriften, sondern spart auch Geld bei der Versicherung.

3. Falsche Beobachtung:

Dazu gehört sowohl das Versäumnis, einen Beobachter zu benennen, als auch das Versäumnis, die Umgebung des Bootes genau im Auge zu behalten, einschließlich der Achtung vor Flachwasserbereichen, ungewöhnlichen Gezeiten, Stromleitungen und Pfählen. Wenn jemand in der Gruppe Wassersport betreibt, wie Wasserski, Tubing oder Wakeboarding, muss der Beobachter benachbarte Wasserfahrzeuge ordnungsgemäß darüber informieren, dass sich jemand im Wasser befindet.

4. Fahrlässiges Verhalten von Fahrern, Passagieren oder Wasserskiläufern:

Jeder, der sich an Bord eines Bootes rücksichtslos verhält, kann schwer bestraft werden. Das Überladen des Bootes kann in extremen Fällen zum Kentern führen. Personen, die über Bord fallen, sind die zweithäufigste Ursache tödlicher Bootsunfälle. Daher muss jeder Vorsicht walten lassen, wenn er auf dem Wasser unterwegs ist.

5. Unzureichende Wartung:

Boote, wie jedes andere Fahrzeug, erfordern regelmäßige Wartung. Die mangelnde ordnungsgemäße Wartung des Fahrzeugs kann zu Kollisionen oder Kentern führen. Motor- oder Lenkprobleme können schwerwiegende Verletzungen verursachen, und das Fehlen der erforderlichen Ausrüstung an Bord, wie Rettungswesten, Navigationslichter oder Leuchtraketen, kann eine bereits gefährliche Situation verschärfen.

6. Ausfall der Ausrüstung:

Hersteller müssen sicherstellen, dass ihre Produkte für den täglichen Gebrauch sicher sind. Wenn ein Produkt fehlerhaft oder gefährlich ist, schreiben zahlreiche Vorschriften den Herstellern vor, eine "strikte Haftung" für etwaige Folgeverletzungen zu erfüllen.

Dieser Standard erfordert im Gegensatz zu Fahrlässigkeit oder Absicht zur Schadenszufügung nicht, dass ein Kläger derartige Faktoren nachweist. Stattdessen ermöglicht das Gesetz einer Person, die verletzt wurde, Schadensersatz zu suchen, indem sie nachweist, dass ein Hersteller seine Verpflichtung verletzt hat.

7. Zu schnelles Fahren:

Obwohl ein offenes Gewässer der ideale Ort ist, um die Geschwindigkeit eines Bootes zu testen, ermöglichen langsamere Geschwindigkeiten eine bessere Sicht auf andere Schiffe, Gefahren und Hindernisse. Übermäßiges Rasen führt häufig zu Kentern, Überbordfallen und schweren Körperverletzungen der beteiligten Personen.

Die Gesetze verlangen von Bootsfahrern, ihre Geschwindigkeit in Küstennähe oder in der Nähe verankerter Schiffe zu verringern. Diese Richtlinien dienen der Sicherheit aller und müssen strikt befolgt werden.

8. Alkoholkonsum:

Bootfahrer und Autofahrer unterliegen denselben Promillegrenzen. Das Fahren eines Bootes mit einem Blutalkoholgehalt (BAC) von mehr als 0,08 ist eine strafbare Handlung. Es ist üblich, beim Bootfahren Bier zu trinken, aber nur weil es kein Auto ist, bedeutet das nicht, dass der Fahrer vor den Gesetzen gegen Trunkenheit am Steuer geschützt ist.

9. Schlechte und gefährliche Wetterbedingungen:

Das Bootfahren ist ein beliebter Sommersport, aber die meisten Bootsunfälle ereignen sich in dieser Zeit, insbesondere bei Besuchern.

Darüber hinaus können widrige Wetterbedingungen wie starke Winde gefährliche Gewässer erzeugen, und das Befahren solcher Bedingungen kann besonders für unerfahrene Fahrer gefährlich sein. Bei schlechtem Wetter aufs Wasser zu gehen, erhöht das Risiko eines Bootsunfalls.

10. Andere nicht tödliche Bootsunfälle:

Auch wenn eine Person bei einem Bootsunfall nicht unter Wasser gerät, besteht dennoch die Gefahr von postnatalen Verletzungen. Diejenigen, die ertrinken, aber wiederbelebt und gerettet werden, können dennoch an Hypothermie, Lungenentzündung, Hirnverletzungen, zerebraler Hypoxie, Koma, Flüssigkeitsungleichgewicht und akutem Atemnotsyndrom leiden.

All diese Probleme sind ernst, aber die Verletzungen, die aus einem Sauerstoffmangel im Gehirn resultieren können, können langfristige Schäden verursachen, für die es keine nachgewiesenen Behandlungen gibt. In schweren Fällen des akuten Atemnotsyndroms schwellen die Atemwege in den Lungen einer Person an und füllen sich mit Flüssigkeit, was potenziell zu Hypoxie und Tod führt.

Weitere Verletzungen, wie traumatische Hirnverletzungen, Rückenmarksverletzungen, innere Blutungen, gequetschte oder durchstochene Organe, Knochenbrüche und Verbrennungen, können als Folge von Unfällen oder Zusammenstößen bei einem Bootsunfall auftreten. Weitere Verletzungen, die bei einem Bootsunfall auftreten können, sind gebrochene Knochen, Verbrennungen und zerschmetterte Knochen.

Welche Gesetze gelten für Bootsunfälle:

Da die Regeln für das Bootfahren von Ort zu Ort unterschiedlich sein können, ist der Ort des Vorfalls ein wesentlicher Faktor für die Bestimmung, welche Gesetze für den Vorfall gelten.

Zusätzlich zur Einhaltung der bundesweiten und internationalen Schifffahrtsregeln ist es auch notwendig, die Vorschriften und Gesetze des jeweiligen Bundesstaates zu beachten.

Unfälle, die in kleineren Gewässern wie Seen und Flüssen stattfinden, unterliegen in der Regel kommunalen und staatlichen Gesetzen anstelle von Seerecht, das nur für Aktivitäten auf See oder in internationalen Gewässern gilt. Ein Unfall auf offenem Wasser muss in fast allen Fällen gemeldet werden.

Wie lassen sich tödliche Bootsunfälle verhindern:

Um Menschen daran zu hindern, beim Schwimmen verletzt oder getötet zu werden, ist das Beste, was Sie tun können, Maßnahmen zu ergreifen, um Unfälle zu vermeiden. Es gibt Zeiten, in denen es klug ist sicherzustellen, dass die Person, die das Boot steuert, über die richtige Lizenz verfügt. Es ist auch sehr wichtig sicherzustellen, dass ausreichend Schwimmhilfen an Bord sind und dass alle Personen jederzeit Rettungswesten tragen.

Die Person, die das Boot steuert, sollte nicht berauscht oder betrunken sein, und sie sollte auch alle gängigen Sicherheitsregeln für Schiffe befolgen. Ein weiterer guter Sicherheitstipp für Boote ist, auf einen Unfall vorbereitet zu sein.

Darüber hinaus ist es hilfreich, die richtigen Werkzeuge wie Mobiltelefone, Funkgeräte und Signalgeräte zur Hand zu haben, wenn jemand Hilfe benötigt. Und das Mitführen eines Erste-Hilfe-Kits reduziert die Zeit, die benötigt wird, um schnell medizinische Hilfe zu erhalten.

Häufig gestellte Fragen

F1. Was sind die häufigsten Arten von Bootsunfällen?

Kollisionen sind die häufigste Art von Bootsunfällen. Diese Vorfälle können aufgrund von Zusammenstößen zwischen zwei Booten oder eines einzelnen Wasserfahrzeugs mit einem unbeweglichen Objekt, einem Schwimmer oder dem Festfahren auftreten. Da Bootspassagiere selten gesichert sind, können sie aus dem Boot geschleudert werden, ertrinken oder einen Teil des Schiffs treffen und schwere Verletzungen verursachen.

F2. Wo ereignen sich die meisten Bootsunfälle?

Die meisten Bootsunfälle in Kalifornien ereignen sich im Pazifik, wobei Newport Harbor und San Diego Bay die beiden häufigsten Orte sind. Der Colorado River ist der zweithäufigste Ort für Bootsunfälle.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die meisten tödlichen Bootsunfälle auf eine Kombination von Umständen zurückzuführen sind. Menschliches Versagen, insbesondere unerfahrene Fahrer, beeinträchtigtes Bootfahren aufgrund von Alkohol oder Drogen und rücksichtsloses Verhalten, sind ein wesentlicher Faktor.

Unfälle können auch durch Umweltfaktoren wie schlechtes Wetter verursacht werden. Darüber hinaus erhöhen mangelnde Sicherheitsausrüstung und das Nichtbefolgen von Navigationsregeln das Risiko tödlicher Ereignisse auf dem Wasser.

Bildungs- und Aufklärungsinitiativen sowie eine ordnungsgemäße Bootspraxis sind entscheidend, um diese Todesfälle zu verhindern und sicherere Wasserstraßen für alle Bootsfahrer zu gewährleisten.

Shop With MarineBroker!
Get Access To Handpicked Boat Accesories in our Shop

Mehr Nachrichten

Wie wirkt sich der Alkoholkonsum auf Bootsführer und Passagiere aus?
Wie schnell kann ein elektrisches Boot fahren?
Worauf sollte ein Sportsmann achten, wenn er von einem Boot aus jagt?
Wie man ein Pontonboot fährt?
Wann werden elektrische Boote verfügbar sein?
Sind elektrische Boote sicher?
Sind elektrische Bootsmotoren gut?
Sind Yamaha-Boote gut?
Wo werden die Boote gebaut?
Was bestimmt, ob eine Geschwindigkeit für Ihr Boot sicher ist?

From Our Boat Database

Horizon Yaretti
ARNO Leopard D'One
Sanlorenzo SL108
Adagio 58
Amels Lind
CampiBoat Campi 400
Aermarine Espace 270
Alva Ocean Sail 82
Alfastreet Marine 28 Cabin Motor
Sanlorenzo SL94
Get FREE access to our boating newsletter
Enter your email below to get access
👇
We have the highest respect for your inbox and only send the best, helpful content.
Teilen