Wie man ein Boot fährt

schedule
GESCHRIEBEN
3 Oct 2023

Möchtest du wissen, wie man ein Boot steuert? Wenn ja, dann ist dieser Artikel für dich geeignet. Lies sorgfältig bis zum Ende weiter.

Wenn du noch nie am Steuer eines Bootes warst, erscheint die Aufgabe entweder einschüchternd oder paradoxerweise, und potenziell gefährlich, genau das Gegenteil.

Viele Neulinge im Bootsbereich fallen in eine dieser beiden Kategorien: Einige sind ängstlich und unsicher, wie sie anfangen sollen, während andere vor Selbstvertrauen nur so strotzen.

Auch wenn es bedeutende Unterschiede gibt, ist es hilfreich, das Bedienen deines Bootes als analog zum Fahren eines Fahrzeugs zu betrachten. Beides erfordert, dass man genau auf Details achtet, Klugheit walten lässt, Geduld hat und Geschicklichkeit zeigt.

Sobald du die Grundlagen verstanden hast, gibt es keine Rechtfertigung dafür, sich eingeschüchtert zu fühlen oder das Vertrauen in deine Fähigkeiten zu verlieren. Und umgekehrt sollte es niemals leicht genommen oder leichtsinnig gehandhabt werden.

Es gibt jedoch eine Logik sowohl hinter der Existenz von Bootsfahrschulungen als auch hinter der Fülle von Vorschriften, die das Verhalten auf dem Wasser regeln. Wenn Menschen nachlässig sind, setzen sie sich und andere in Gefahr, genauso wie beim Autofahren.

Wie steuert man ein Boot richtig?

Dieser Beitrag wird sich größtenteils auf Boote konzentrieren, die einen separaten Motorraum haben, obwohl es eine Vielzahl von Bootsstilen gibt.

Das bedeutet auch, dass der Motor sowie Teile der Bootskontrollen und viele andere Komponenten vollständig aus dem Blick in einem Fach unter dem Deck oder am Heck des Bootes verborgen sind.

Außerdem kann es einige geringfügige Unterschiede von einer Art von Motorboot zu einer anderen geben, obwohl das allgemeine Manövrieren des Bootes ungefähr dasselbe sein wird, unabhängig davon, ob es sich um ein Innenborder- oder ein Außenborder-Motorboot handelt.

Du möchtest sicherstellen, dass du und dein Boot alles haben, was du für deine Reise benötigen, bevor du tatsächlich in See steigst, indem du deine Abfahrtskontrollliste durchgehst.

Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass du etwas Wichtiges vergisst, das du während deiner Reise benötigen könntest.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hier sind einige allgemeine Schritte. Schauen wir sie uns an.

  1. Vorbereitung zur Abfahrt:

    Du musst sicherstellen, dass sich keine Dämpfe im Motorraum deines Bootes aufbauen, bevor du den Motor startest.

    Zusätzlich wird dringend empfohlen, dass du zu diesem Zeitpunkt deine Abfahrtskontrollliste durchgehst. Stelle sicher, dass alle deine Ausrüstung und Passagiere bereit zum Losfahren sind und dass alle Leinen, die das Boot gesichert haben, entfernt wurden.

  2. Den Motor starten:

    Es genügt, den Schlüssel ins Zündschloss zu stecken und ihn umzudrehen, um den Motor zu starten. Befestige das Sicherungsband am Gürtel deiner Rettungsweste, wenn dein Boot einen "Notausschalter" oder ein Sicherheitsabschaltungsmechanismus für den Motor hat.

    Dies stellt sicher, dass der Motor sich von selbst ausschaltet, falls du das Steuer verlässt.

  3. Vorwärts- oder Rückwärtsgang aktivieren:

    Wenn du spürst, wie sich das Fahrzeug in den Gang schaltet, gib dem Gashebel einen leichten Schub in Richtung Vorwärts (oder ziehe ihn in Richtung Rückwärts).

    Zusätzlich kannst du durch Drehen des Lenkrads den Kurs des Bootes bestimmen und dann das Gas erhöhen, um die gewünschte Geschwindigkeit zu erreichen.

  4. Das Boot fertigstellen:

    Um das Boot in die optimale Laufposition für maximale Leistung zu bringen, musst du das Boot trimmen.

    Lerne jedoch, wie dein Boot reagiert, wenn du den Anstellwinkel oder die Verwendung der Trimmklappen änderst. Beachte, dass Veränderungen in der Gewichtsverteilung die Trimmung beeinflussen können.

Dinge, die du beachten solltest, während du auf dem Wasser fährst

Nachdem du das Boot aus dem Hafen genommen hast, fahre es aus dem Hafen heraus. Halte einen klaren Weg nach vorne und zu den Seiten, während du sanft und mit minimalem Gas herausfährst.

Einmal im offenen Wasser, hebe das Boot auf das Gleiten und bereite dich auf die Abfahrt vor. Die Bootsgeschwindigkeit nimmt zu, wenn der Gashebel halb geöffnet ist, und mit zunehmender Geschwindigkeit neigt sich der Bug nach oben.

Zusätzlich zum Stabilisieren des Bootes auf dem Gleiten senke vorsichtig den Trimm und den Gashebel auf den Boden. So mache ich es, obwohl du nach Erreichen deiner angenehmen Geschwindigkeit den Gashebel loslassen kannst.

Nachdem du die optimale Geschwindigkeit für das Boot gefunden hast, führe zahlreiche einfache Manöver durch, um zu sehen, wie es auf Drehungen bei unterschiedlicher Geschwindigkeit reagiert. Beginne mit einfachen Bewegungen und arbeite dich vor.

Du kannst besser verstehen, wie dein Boot bei verschiedenen Geschwindigkeiten reagiert. Nimm niemals eine steile Kurve bei hoher Geschwindigkeit. Verlangsame stattdessen auf eine sichere Geschwindigkeit, normalerweise 20–25 % der Höchstgeschwindigkeit, bevor du abbiegst.

Folge allen nationalen und lokalen Navigationsvorschriften. Nimm dir Zeit mit anderen in belebten Gewässern oder stark befahrenen Gebieten. Stelle sicher, dass nichts die Wendung deines Bootes blockiert.

Vermeide es, in flachem Wasser mit voller Geschwindigkeit oder mit zu viel Trimm zu fahren. Bleibe aus Sicherheitsgründen 100 Fuß von der Küste entfernt. Schließlich, entspanne dich, aber bleibe wachsam.

Fahren mit Innenborder- vs. Außenbordmotoren

Wir haben bereits festgestellt, dass sich dieser Beitrag auf Innenborderboote konzentrieren wird, die allgemein als Boote mit ihrem Motorraum bekannt sind, im Gegensatz zu Außenbordmotoren.

Zusätzlich sind Außenbordmotoren oft am Heck des Schiffes platziert, wo sie leicht sichtbar sind. Obwohl wir uns auf Innenborder konzentriert haben, ist die hier angebotene Information auch leicht auf Außenborder anwendbar, mit nur wenigen geringfügigen Änderungen.

Zudem wird der Großteil der Bedienung derselbe sein; du musst dich jedoch nicht darum kümmern, deinen Gebläse anzuschalten, um den Motorraum zu entlüften, da er bereits in die Umwelt belüftet ist.

Dies liegt daran, dass der Motorraum bereits nach außen belüftet ist. Einige Außenbordmotoren haben kein Lenkrad, weil die Steuerung mit einem Pinnenhebel anstelle eines Rads erfolgt.

Jemand musste den Pinnenhebel halten, während er den Motor physisch drehte und mit ihm das Gas regelte, um diese Boote zu steuern.

Wie fährt man ein Boot in Wellen?

Nachdem du die Grundlagen des Bootfahrens gelernt und einige Stunden auf dem See verbracht hast, wirst du wahrscheinlich auf irgendeine Art von Welle stoßen.

Wellen von anderen Booten sind die häufigste Art von Welle, auf die du stoßen könntest. Diese entstehen durch ein Boot, das durch das Wasser fährt, und können recht gefährlich sein, wenn sie nicht richtig gehandhabt werden. Wellen sind auch üblich, wenn der Wind an Geschwindigkeit zunimmt.

Die sicherste Art, ein Boot in Wellen zu fahren, besteht jedoch darin, sich Zeit zu nehmen, herunterzutrimmen und darauf abzuzielen, die Wellen senkrecht zur Längsachse deines Bootes zu nehmen. Durch das Verlangsamen sicherst du die Kontrolle über dein Schiff.

Du kannst das Überspülen vermeiden, indem du den Trim herunternimmst. Indem du deinen Bug durch die Wellen "schneiden" lässt, kannst du die Wahrscheinlichkeit verringern, dass eine Welle dein Boot rollt und es kentert.

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie benutze ich einen Innenbordmotor auf einem Boot?

    Wenn du einen Innenbordmotor verwendest, ist es besonders wichtig, den Motorraum vor dem Starten des Motors zu belüften, dann den Motor starten, den Trim einstellen und fahren.

  2. Wie bediene ich einen Außenbordmotor auf einem Boot?

    Boote mit Außenbordmotor sind in der Regel einfach zu bedienen. Starte einfach den Motor, betätige die Primerpumpe und fahre sicher los.

  3. Wie manövriert man ein Boot mit zwei Motoren?

    Boote mit zwei Motoren gelten häufig als wendiger als Einzelmotoren, da die Drehfähigkeit jedes Motors unabhängig gesteuert werden kann.

  4. Was ist der richtige Weg, ein Motorboot zu bedienen?

    Ein Motorboot zu fahren erfordert, genau auf den Gashebel, das Trimmen und das Lenken zu achten. Die Geschwindigkeiten von Motorbooten können beim Abbiegen riskant sein.

  5. Wie fährt man sicher ein Boot?

    Der beste Weg, sicher ein Boot zu fahren, besteht darin, alle relevanten Vorschriften und Verfahren der US-Küstenwache zu kennen und einen Online-Sicherheitskurs zu absolvieren.

Fazit:

Es erfordert viel Arbeit und Ausdauer, das Fahren eines Bootes zu lernen. Jedes Bootmodell ist einzigartig, und einige von ihnen haben besondere Eigenschaften, die eine zusätzliche Pflege erfordern.

Denke daran, dass jedes Boot einzigartig ist und es einige Übung erfordert, in der Bedienung jeder Art von Boot kompetent zu werden. Wenn du engagiert bist und die notwendige Übung einbringst, wirst du schnell die Kunst des Bootfahrens beherrschen.

Sobald du dies getan hast, kannst du an einer Vielzahl aufregender Erlebnisse auf dem Wasser teilnehmen.

Shop With MarineBroker!
Get Access To Handpicked Boat Accesories in our Shop

Mehr Nachrichten

Was ist ein Tiefgang bei einem Boot?
Wo ist der beste Ort, um einen Feuerlöscher auf einem Boot aufzubewahren?
Wie man seine Kapitänslizenz erhält
Wie wirkt sich der Alkoholkonsum auf Bootsführer und Passagiere aus?
10 Top-Wassersportarten, die du in deinem Sommerurlaub ausprobieren kannst
Wie schnell kann ein elektrisches Boot fahren?
Wird das Boot elektrisch?
Was auf einem Boot zu tragen ist
Die Ursache der meisten tödlichen Bootsunfälle
Warum sind Boote so teuer?

From Our Boat Database

Apex A-11 T
Aluxa 38
ARNO Leopard White Pearl
Beneteau Swift Trawler 42
Alumacraft 1442 JON
Abeking & Rasmussen Lady Sheridan
3D Tender Superlight Twin Air 290
Admiral Kenshō
Alaska 49 Yacht Fisher
Aicon Nellmare
Get FREE access to our boating newsletter
Enter your email below to get access
👇
We have the highest respect for your inbox and only send the best, helpful content.
Teilen